Arcitecta und Spectra Logic nehmen an Birds-of-a-Feather der ISC High Performance 2022 über die Zukunft des HPC-Datenmanagements teil

Reading time for this article .

BOULDER, Colorado und MELBOURNE, Australien – 23. Mai 2022 – Arcitecta, ein kreatives und innovatives Unternehmen im Bereich Daten Management Software, und Spectra Logic, weltweit führender Anbieter von Datenmanagement- und Data Storage Solutions, geben heute ihre Teilnahme am Birds-of-a-Feather-Programm bekannt.

Ergänzt wird die Podiumsdiskussion mit Vertretern aus der Praxis: Allan Williams, National Computational Infrastructure (NCI), Stellvertretender Direktor (Innovative Rechenumgebungen) und Nick Whalen, Novartis Institutes for Biomedical Research, Architekt Data Engineering. Die Experten werden die Frage diskutieren: „Does HPC Really Need Data Management?“ Die Veranstaltung ISC High Performance 2022 in Hamburg, findet am 31. Mai 2022 statt und die Beiträge der Sprecher sind in englischer Sprache

Die Podiumsdiskussion befasst sich mit den Themen Unmittelbarer Rechen-Anforderungen sowie langfristiger Archivierung, Daten-Zugriff, -Verwaltung und -Reservierung in der Verwendung von Anwendungsfällen und Praxisbeispielen.

Besucher der ISC High Performance können Spectra Logic am Stand Nr. C301 besuchen.

Die Teilnehmer der Podiumsdiskussion im Überblick:

  • Jason Lohrey, Arcitecta, Gründer und CEO
  • Matt Starr, Spectra Logic, Chief Technology Officer
  • Nick Whalen, Novartis Institutes for Biomedical Research, Architekt Data Engineering
  • Allan Williams, National Computational Infrastructure (NCI), Stellvertretender Direktor (Innovative Rechenumgebungen)

Ständig wachsende Datensätze sind für HPC-Organisationen von entscheidender Bedeutung, denn sie ermöglichen bahnbrechende wissenschaftliche, medizinische und technologische Entdeckungen und bringen gleichzeitig einzigartige Herausforderungen mit sich. Häufige Probleme bei der Datenverwaltung sind isolierte Daten: Daten sind nicht mehr auffindbar und unzugänglich. Ungeschützte Daten, die durch Ransomware gefährdet werden. Und Überlastete Umgebungen, die an Leistung verlieren, wenn sie auf Petabyte oder Exabyte skalieren. Ein Primärspeicher, der mit inaktiven Datensätzen überlastet wird, führt zu unerschwinglichen Speicherkosten. Ein effektives Daten- und Speichermanagement kann schneller Ergebnisse erzielen und gleichzeitig Daten für zukünftige Verwendung und Analyse speichern.

Veranstaltungsinformationen:

THEMA: Braucht HPC tatsächlich Datenmanagement?
DATUM: Dienstag, 31. Mai 2022
ZEIT: 13:00-14:00 Uhr
MESZ WO: ISC High Performance 2022, Halle D, Kongress Center Hamburg
ANMELDUNG: ISC High Performance 2022
Planen Sie die Teilnahme an der Birds-of-a-Feather-Podiumsdiskussion: „Braucht HPC tatsächlich Datenmanagement?“

„Die hochintegrierte wissenschaftliche Rechenanlage von NCI bietet Jahr für Jahr erstklassiges Hochleistungs-Computing für Tausende von Wissenschaftlern in Australien und weltweit“, so Allan Williams, National Computational Infrastructure (NCI), Stellvertretender Direktor (Innovative Compute Environments). „Wir haben ein begründetes Interesse, an der Spitze der digitalen Transformation zu stehen, wo sich wissenschaftliche Forschungstätigkeit und Qualität von Dienstleistung für die Forschung überschneidet. Datengesteuerte HPC-Organisationen müssen über Legacy-Tools hinaus auf die neue Art von Datenmanagement blicken, dass iesige Datenmengen und eingebettete Metadaten nutzen kann, um sicherzustellen, dass Forschungsdaten auffindbar, zugänglich, interoperabel und wiederverwendbar sind.“